+49 (0)800 84724283

DE-80992 München

Pelkovenstrasse 148

Visa Gate GmbH

01.07.2019 Simbabwe verbietet die Verwendung von ausländischer Währung

Datum: 
01.07.2019

Am 24. Juni hat die Regierung in Harare die Verwendung von ausländischer Währung untersagt. Das gilt auch für den US-Dollar, der in den vergangenen Jahren ein gängiges Zahlungsmittel in dem Land war. Allerdings verläuft der Übergang nicht reibungslos. Es existiert zu wenig Bargeld. Als Zahlungsmöglichkeit existieren momentan Bond-Notes. Dabei handelt es sich um Schuldscheine, die in Zwei- und Fünfbondscheinen an die Verbraucher ausgegeben werden. Im elektronischen Zahlungsverkehr findet der sogenannte RTGS-Dollar Verwendung. RTGS steht für „Real Time Gross Settlement“.

Es ist nicht möglich, ausländische Währung in die Landeswährung umzutauschen. Dies gilt auch für den Dollar. Die Bezahlung mit ausländischen Kreditkarten sowei das Abheben von Bargeld am Automaten kann derzeit nicht garantiert werden.

Das Auswärtige Amt empfiehlt Reisenden sich unbedingt mit dem Reiseveranstalter oder dem Hotel in Verbindung zu setzen, wie Zahlungen zu leisten sind. Außerdem muss der Tourist klären, wie er in dem Land Bargeld bekommen kann.