+49 (0)800 84724283

DE-80992 München

Pelkovenstrasse 148

Visa Gate GmbH

13.03.2019 Europäischer Luftraum für Boeing 737 Max 8 gesperrt

Datum: 
13.03.2019

Nachdem schon Ende Oktober eine Boeing 737 nach dem Start in Jakarta ins Meer stürzte, kam es am letzten Sonntag erneut zu einem folgeschweren Unfall mit dieser Maschine. Malaysia, China, Singapur, Australien und Großbritannien reagierten sofort auf die Zwischenfälle. Nachdem Zweifel an der Sicherheit der Maschine aufgekommen sind, darf sie nicht mehr in den Luftraum der genannten Staaten fliegen.

Gestern verkündete der deutsche Verkehrsminister Andreas Scheuer (CSU), dass auch der deutsche Luftraum für die Boeing 737 gesperrt sei. Daraufhin dehnte die Europäische Agentur für Flugsicherheit das Verbot auf den gesamten europäischen Luftraum aus. Die Agentur will außerdem ihren US-amerikanischen Kollegen bei der Aufklärung der Absturzursache unterstützen.

TUI hat aktuell 15 Maschinen des Typs Boeing 737 Max 8 in den Beneluxländern und Großbritannien im Einsatz. Diese bleiben ab Mittwoch am Boden.

Reisende, die mit der TUI oder einer anderen Fluggesellschaft gebucht haben, informieren sich am besten vor dem Abflug, ob ihr Flug betroffen ist.