+49 (0)89 61 42 150

DE-80992 München

Pelkovenstrasse 148

Visa Gate GmbH

Abenteuer Türkei

Datum: 
22.04.2022

Die Türkei ist ein Land vieler Facetten. Zum einen das Armenische Hochland im Osten, indem sich die meisten Berge der Türkei befinden. Im Vergleich zum Osten befinden sich an der Westküste die meisten Strände, die sich entlang des Ägäischen Meeres ziehen. Im Norden der Türkei liegt das schwarze Meer und im Süden das Mittelmeer, welche einen perfekten Urlaub am Strand ermöglichen.

 

Einreisebestimmungen:

Flugreisende müssen ab zwölf Jahren höchstens 72 Stunden vor Ankunft ein elektrisches Formular des türkischen Gesundheitsministeriums ausfüllen. Reisende unter 12 Jahren sind hiervon befreit.
Aktuell kann mit einer vollständigen Impfung, die mindestens 14 Tage vor Ankunft verabreicht wurde oder einem amtlichen Nachweis einer Genesung einer COVID-19 Infektion, welche nicht länger als 6 Monate her ist, in die Türkei eingereist werden.

 Die Einreise ist aber auch mit dem Ergebnis eines negativen PCR-Tests, der nicht älter als 72 Stunden oder eines Antigen-Tests, der nicht älter als 48 Stunden ist, möglich.

Beim Einreisen in die Türkei ist die Besonderheit, das Personen aus 101 verschiedenen Ländern die Möglichkeit haben, mit dem Reisepass und einer Aufenthaltsgenehmigung im Schengenraum, mithilfe eines E-Visums einreisen dürfen.

Das E-Visa Türkei gewährt eine Einreise bis zu 90 tagen.

 


pixabay.com

 

Sehenswürdigkeiten:

Die Türkei liegt zum Teil in Südost Europa und zum anderen Teil in Asien und liegt somit am Mittelmeer und dem Schwarzen Meer. Die größte Stadt ist Istanbul, welche auch auf der Europäischen Seite liegt. Sie wird von 15,8 Millionen Menschen besiedelt. Die Hauptstadt der Türkei ist Ankara, welche relativ zentral im Landesinneren liegt. Sie wird von 5,8 Millionen Einwohner bewohnt.
Ein Grund dafür, wieso jährlich Millionen Touristen in die Türkei reisen sind die schönen Strände und das Klima.

Pamukkale

In der Türkei befinden sich einige Sehenswürdigkeiten, die es sich lohnt, gesehen zu haben. Eine davon ist Pamukkale, eine Stadt, bei der wollweiße Kalksinterterrassen, die durch Verdunstungen des kalkhaltigen Wassers aus Thermalquellen entstanden sind, sich über einen Berg erstrecken.
Auf dem Gipfel des Plateau liegen die Ruinen der antiken Stadt Hierapolis. Hier gibt es ein archäologisches Museum und ein gut erhaltenes römisches Bad. Vor Allem bei Nacht ist sie ein beliebter Touristenort, da die Farben des Wassers besonders schön leuchten. Außerdem befinden sie sich nördlich der Großstadt „Denizli“ im Landes inneren und liegen rund vier Stunden Autofahrt von der Küste entfernt.

 


pixabay.com

 

Istanbul

Istanbul ist nicht nur eine der bedeutendsten Städte in der Türkei, sondern hat auch einige sehenswerte Bauwerke zu bieten.
Ein Beispiel dafür ist die Hagia Sophia, die auch als Wahrzeichen dieser Stadt gesehen wird. Sie wurde im 6. Jahrhundert erbaut und galt nach Fertigstellung zunächst als Zentrum des Christentums. Später wurde sie als Moschee verwendet und ist heute ein Museum. Das Gebäude beeindruckt besonders durch seine 56 Meter hohe Kuppel und die einzigartige Architektur.

Eine weitere Sehenswürdigkeit in Istanbul ist die Sultan-Ahmed-Moschee, auch die Blaue Moschee genannt. Sie bekam ihren Spitznamen durch die zahlreichen blauen Keramikfliesen, die den Innenraum schmücken. In Auftrag gegeben wurde das Bauwerk von Sultan Ahmed I. und wurde im Jahr 1616 eröffnet. Sie wird auch heute noch aktiv zum Beten verwendet, weswegen, sie zu den Gebetszeiten tagsüber für Touristen geschlossen ist. Auch ihre Architektur beeindruckt viele Touristen mit ihrer 43 Meter hohen Kuppel und den sechs Minaretten.

Die „Selimiye Moschee“ in Erdine ist das Meisterstück der osmanischen Baukunst, da sie aus schwierigen und einzigartigen Konstruktionen gebaut wurde. Im Vergleich zu den anderen beiden Moscheen, kann man diese auch als Nicht-Moslime betreten, was sie zu einem heiß begehrten Ort der Touristen macht.

 


pixabay.com

 

Bodrum

Die Stadt „Bodrum“ liegt auf der Halbinsel „Bodrum“ im Südosten der Türkei. Des Weiteren liegt in der Stadt, die mittelalterliche Burg „Bodrum Kalesi“, welche aus Steinen (Teilen) des Mausoleums gebaut wurde, das damals zu den 7 Weltwundern der Antike gehörte. Abgesehen von der Burg ist „Bodrum“ zusätzlich, ein beliebter Ort der Touristen zum Feiern und Baden. Mit 14 Mio. Besuchern jährlich ist Istanbul einer der beliebtesten Städte weltweit. Kein Wunder, wenn aufgezählt wird, wie viele erstaunliche Sehenswürdigkeiten es dort gibt.

 


pixabay.com