+49 (0)89 61 42 150

DE-80992 München

Pelkovenstrasse 148

Visa Gate GmbH

Goldene Woche in China 2020

Datum: 
06.10.2020

Das Corona-Virus hat die ganze Welt im Griff. Es gibt jedoch Länder, welche das Virus gut unter Kontrolle haben. Zu diesen gehört China. Von hier gingen erstmals Ende 2019 die Meldungen von einem neuartigen Virus um die Welt. Mittlerweile hat sich China gut erholt und der inländische Tourismus nimmt wieder an Fahrt auf. Leider ist für deutsche Touristen die Reise nach China nach wie vor nicht möglich. Das ist umso bedauerlich, da vom 1. bis zum 7. Oktober die sogenannte Goldene Woche gefeiert wird. Trotzdem lohnt sich ein Blick nach Osten, denn die Feierlichkeiten in China geben Hoffnung, dass auch bei uns bald wieder ausgelassen gefeiert werden kann. 

 

Kurzer Abriss der Geschichte 

 

Die goldene Woche erinnert an die Staatsgründung durch Mao Zedong am 1. Oktober 1949. Eine zentrale Rolle nimmt dabei der Tian’anmen-Platz ein, der Platz des Himmlischen Friedens. Dort hat Mao die Staatsgründung verkündet. Vorausgegangen war ein Bürgerkrieg, der insgesamt mehr als 20 Jahre dauerte. Nur der Zweite Weltkrieg hat die Kampfhandlungen unterbrochen, da die verfeindeten Gruppierungen gemeinsam gegen Japan kämpften. Die unterlegene Partei zog sich auf die Insel Taiwan zurück. Dort entstand die Republik China.  

Dreißig Jahre lang feierten die Chinesen am 1. Oktober ihren Nationalfeiertag. Ab 1999 wurde aus dem Feiertag eine ganze Woche. Um die Produktionsausfälle möglichst gering zu halten erklärt die Regierung angrenzende arbeitsfreie Tage kurzerhand zu Werktagen.  

Diese Woche nutzen viele Chinesen für Ausflüge und Verwandtenbesuche.  

 

Viele Sehenswürdigkeiten locken mit attraktiven Preisen 

 

Dieses Jahr wird es laut einem chinesischen Onlinereisebüro etwa 650 Millionen Touristen aus dem Inland geben. Das entspricht etwa dem Niveau des Vorjahres. Trotzdem wird es ruhiger sein als sonst, da die Touristen aus dem Ausland zum größten Teil fehlen.   

In der goldenen Woche ist es besonders günstig, sich Sehenswürdigkeiten anzusehen. Mehr als 1500 interessante Orte bieten einen ermäßigten oder freien Eintritt an. Mehr als 20 Städte und Provinzen haben Reisegutscheine herausgegeben. Damit soll die inländische Tourismusindustrie angekurbelt werden. Fachleute rechnen damit, dass in der diesjährigen Goldenen Woche bis zu 80 Prozent des normalen Umsatzes erreicht wird. 

 

Flaggenhissen ohne Zuschauende 

 

Natürlich ist nicht alles wie in den vergangenen Jahren. Ein wichtiger Programmpunkt ist das Flaggenhissen auf dem Tian’Anmen Platz. Am 1. Oktober marschieren Soldaten auf dem Platz auf und hissen die Flagge Chinas. Der ganze Vorgang dauert nur zehn Minuten. Normalerweise schauen mehrere tausend Besuchende zu. Dies ist heuer nicht der Fall. Aufgrund der Corona Pandemie ist der Platz für Besucher gesperrt.  

 

Zum Neujahrsfest nach China? 

 

Die Einreisebeschränkungen nach China wurde zwar am 28. September 2020 ein wenig gelockert, trotzdem darf nach wie vor nicht aus Tourismusgründen einreist werden. Damit fällt leider auch die Goldene Woche aus.  

Die Corona-Pandemie wird nicht ewig dauern, doch ein Ende ist momentan noch nicht abzusehen. Der nächste größere Feiertag in China ist das Neujahrsfest, das 2021 am 12. Februar gefeiert wird. Zu diesem Anlass gibt es wieder unzählige Feiern. Ob bis dahin schon eine Reise nach China möglich sein wird, lässt sich zum gegenwärtigen Zeitpunkt nicht absehen.  

Wer sich auf die nächste Reise nach China einstimmen möchte, findet im Internet unzählige Texte, Bilder und Videos.  

Auch wenn jetzt viele Fernreisen noch nicht möglich sind, in nicht allzu ferner Zukunft sind die Flüge wieder ausgebucht und jeder der Lust hat kann neue Länder und fremde Kulturen erforschen. Oder, um mit der Kanzlerin zu sprechen: „Welche Freude wird das sein“. 

*Im Text wird aus Gründen der besseren Lesbarkeit ausschließlich die männliche Form verwendet. Sie bezieht sich auf Personen beiderlei Geschlechts.