+49 (0)89 61 42 150

DE-80992 München

Pelkovenstrasse 148

Visa Gate GmbH

Mystisches Schottland

Datum: 
31.08.2022

Der teilweise dünn besiedelte Landesteil im Norden der Insel Großbritannien, hat eine Fläche von etwa 79 000 Quadratkilometern und ist damit, etwas größer als Bayern. Rund 5,4 Millionen Menschen leben in Schottland (Stand 2015), das sind nur 68 Einwohner pro Quadratkilometer. Schottland ist sehr bekannt für Golf und ihren Whisky, Gastfreundschaft und spektakuläre Landschaften. Pulsierende Städte des Landes, wie Glasgow und Edinburgh stehen für Innovation, neue Technologien und eine enorme Wirtschaftskraft. Des Weiteren hat das Land viele uralte Schlösser und Burgen, sowie die Geschichte, des Seeungeheuers von Loch Ness vorzuzeigen.

Einreisebestimmungen:

Nach dem Brexit reicht ein Personalausweis als Reisedokument alleine nicht für EU Bürger. Es wird ein Reisepass benötigt. Für die Einreise kommen derzeit keine pandemiebedingten Sonderregelungen zu Anwendung.

Sehenswürdigkeiten:

Das Edinburgh Castle ist ein klassisches schottisches Wahrzeichen und gehört seit Jahrhunderten zum Stadtbild. Es befindet sich ungewöhnlicher Weise, auf einem erloschenen Vulkan und ist die meistbesuchte Sehenswürdigkeit Schottlands. Eine Besichtigung der Burg, dauert mit Wartezeiten um die zwei Stunden. Des Weiteren beinhaltet die Burg mehrere außergewöhnliche Museen. Das Schloss wurde mit der Herrschaft der Stuarts zu einer der wichtigsten Königsburgen Schottlands.

 


pixabay.com 

 

Der See Loch Ness mit seinem sagenumwobenen Monster und Seeungeheuer Nessie ist legendär und weltbekannt. Das Ufer des Sees ist wie gemacht, für idyllische Wanderungen und Picknicks. Seitdem 1933 das erste Foto von dem Seeungeheuer Loch Ness erschienen ist und mehr als 1.000 Augenzeugenberichte und Unmengen an unerklärten Beweisen vorliegt, ist die Geschichte von Loch Ness immer noch ein wissenschaftlich ungelöstes Rätsel. Außerdem befindet sich neben dem See die zum Stil passende Burg „Urquhart Castle“. Der See liegt im Tal Great Glen, in dem die beiden Städte Inverness und Fort Wiliam liegen. Aufgrund dessen befinden sich an beiden Seiten des Sees Schleusen.

 


pixabay.com 

 

Glenfinnan-Viadukt wird allen Harry Potter Filmfans ein Begriff sein. Der Brückenkoloss aus Beton besteht aus 21 Pfeilern, die bis zu 30 Meter hoch sein können. Die Eisenbahnbrücke ist eingebettet in einer malerischen Landschaft aus Gipfeln, Wiesen und Wäldern und ist somit ein wahrhaftiges Schmuckstück unter den Brücken. Bekanntgeworden ist die Brücke durch den Film und gleichnamige Buchreihe Harry Potter, da der sogenannte Hogwarts Express diese Brücke auf dem Weg zum Schloss Hogwarts passiert.

 


pixabay.com 

 

Einen Besuch mehr als wert, ist auch der Helix Park von Falkirk. Zu bestaunen gibt es zwei monumentale Pferdeköpfe, die sogenannten Kelpies. Geschaffen wurden Sie vom Bildhauer Andy Scott.  Die Kelpies strecken sich 30 Meter in den Himmel, und sind damit ziemlich beeindruckend. Im Helix-Park lässt sich zudem auf vielen Wanderrouten die Umgebung erkunden.   

 


pixabay.com 

 

Das schöne Schottland, mit seinen vielen Mythen, seiner ehrwürdigen Geschichte und auch seinen modernen Städten hat sich auf jeden Fall einen Platz weit oben in der Reisewunsch-Liste verdient.