+49 (0)89 61 42 150

DE-80992 München

Pelkovenstrasse 148

Visa Gate GmbH

Russland, öffnet die Grenzen wieder!

Datum: 
30.04.2021

Die Einreisebeschränkungen für Russland haben sich geändert, womit Tourismus in Russland endlich wieder möglich ist. Um ausreichend Sicherheit zu gewährenleisten, besteht die Regel nach der Ankunft in Russland einen negativen PCR-Coronatest vorzuweisen nach wie vor. Dieser darf nicht älter als 72 Stunden sein. Russland hat derzeit eine 7-Tage-Inzidenz von unter 50 und bereits fast zehn Millionen Menschen geimpft. Tendenziell sinkt die Inzidenzkurve sogar weiter ab. Bei der Einreise nach Russland ist zu beachten, dass ein Reisepass gültig ist, also kein deutscher Personalausweis, dieser wird nicht akzeptiert.

Da Russland die Grenzen wieder geöffnet hat, und für Touristen ein attraktives Ziel ist, gibt es hier ein paar Sehenswürdigkeiten, die man gesehen haben sollte:

 


pixabay.com

 

Eine der Sehenswürdigkeiten, von der man sicher schon einmal gehört hat, da dort der Regierungssitz der russischen Präsidenten liegt, ist der Kreml. Es ist eines der ältesten Teile Moskaus und wurde von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt. Dort befinden sich verschiedene beeindruckende Paläste, Museen oder Kathedralen, die schon im 14. Jahrhundert von Iwan dem Schrecklichen und Katharina der Großen verschönert und vergrößert wurden.

Eine weitere Sehenswürdigkeit ist die Basilius-Kathedrale, die von Iwan dem schrecklichen 1552 gebaut wurde. Sie steht mit den acht Kuppeln um die Hauptkapelle für den achten Tag an dem Jesus auferstand. Die Kuppeln sind einzigartig und weltbekannt und ein besonderes Fotomotiv.

 


pixabay.com

 

Ein weiteres Must-See in Russland ist die Emeritage, eines der weltbekanntesten Museen der Welt. In diesem Museum lagern sagenumwobene drei Millionen Objekte, wovon 60.000 in 350 Sälen ausgestellt sind. Damit kann es sich mit dem Louvre in Paris und dem Prado in Madrid messen. In diesem Gebäude befindet sich auch der Winterpalast des Zaren, in denen Privatsammlungen von vor 200 Jahren verstaut werden.

Die Peter-und-Paul-Festung gehört aufgrund ihrer Bedeutung für St. Petersburg ebenfalls zu den bedeutenden Sehenswürdigkeiten. Erbaut wurde diese am 27. Mai 1703, deshalb gilt dieser Tag auch als Geburtstag St. Petersburgs. Ziel von Peter dem Großen war eigentlich, die Grenze von Russland zu sichern, und keine Stadt zu gründen. Aufgrund der wichtigen historischen Bedeutung ist die Festung auf der Rückseite des 50-Rubel-Scheins abgedruckt. Überzeugen Sie sich selbst!

 


pixabay.com

 

Wie zu sehen ist, gibt es in Russland viel zu erkunden, somit kann man sagen, dass Russland eines der Länder ist, welches auf jeden Fall besucht werden sollte.